Haben Sie die ersten 3 Punkte verpasst? Hier geht es zu den ersten 6 Punkten für eine erfolgreiche Partnerschaft mit dem Handel Teil 1.

Um den Handel als einen wichtigen Vertriebskanal auch für die Zukunft zu sichern, sollten Hersteller einige Dinge beachten:

Online Verkaufsunterlagen

Stellen Sie sicher, dass alle Verkaufsunterlagen für den Handel online zur Verfügung stehen.
Alle Informationen zu den Produkten sollten verfügbar sein, ohne dass der Handel erst mit jemandem sprechen muß.
Die Verkaufslisten und Preislisten sollten möglichst einfach gestaltet sein. Die Mitarbeiter im Handel habe keine Zeit und Lust, sich erst durch 200 seitige pdf Dateien zu scrollen.

Die Kundensicht kennen

Nehmen Sie sich die Zeit, das Geschäft Ihrer Kunden kennenzulernen. Dabei geht es nicht nur darum, es sich erklären zu lassen.
Geben Sie dem Vertrieb die Chance, die Perspektive des Händlers auch wirklich zu erfahren, in dem er es selber erfährt.
Aktive Mitarbeit im Handel und echter (End-) Kundenkontakt wird eine neue Erfahrung sein und Ihrem Außendienstmitarbeiter
die Augen öffnen. Sie können so Verbesserungspotenziale in der Zusammenarbeit mit dem Handel aufdecken und dadurch Vorteile gegenüber Wettbewerbern gewinnen.

Feedback einholen

Installieren Sie ein permanentes, verlässliches Feedback System. Fragen Sie Ihre Kunden im Handel, was sie verbessern können.
Sie werden Dinge erfahren, die Sie bisher noch nicht gesehen haben. Es lassen sich manchmal mit kleinen Veränderungen große Effekte erzielen.